Video - Brillenauswahl

Wer ohne Brille schlecht sieht, hat ein Problem, da er entscheiden muss, wie ihm ein neues Modell steht.


Brillenträger, die ohne ihre Sehhilfe schlecht in der Nähe sehen, müssen sich häufig auf Berater aus Freundeskreis und Familie verlassen, wenn es um die Auswahl einer neuen Brille geht. Ohne ihre gewohnte Sehkorrektur können sie sich im Spiegel schlecht erkennen, was nicht gerade die Auswahl-Sicherheit fördert.

 

Moderne Digital-Technik schafft Abhilfe. Der Kunde setzt sich hintereinander verschiedene Modelle auf. Er wird dabei von einer Kamera aufgenommen, die die Bilder speichert. Anschließend kann der Kunde mit seiner bestehenden Brille am Bildschirm sehen, wie er mit den unterschiedlichen Modellen aussieht. Das gibt mehr Sicherheit und eigene Kompetenz und wird von den Kunden begeistert aufgenommen.

 

Aber auch unter kosmetischen Gesichtspunkten ist ein Vergleich am Bildschirm mit verschiedenen Brillen-Modellen hilfreich. Gerade modebewusste Frauen können so besser entscheiden, was ihnen gut steht und wie die Farbe zum eigenen Farbtyp passt.