Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den OptimalSehen Online Shop
Stand: 11.07.2015

1. Geltungsbereich, Vertragspartner

Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Bestellungen, die der Käufer (Kunde) innerhalb des OptimalSehen Online-Shops tätigt. Anbieter des OptimalSehen Online-Shops ist OptimalSehen, Kleinlein GbR, Friedrichsorter Str. 6, 24159 Kiel. Der Kaufvertrag kommt ausschließlich zwischen dem Kunden und OptimalSehen zustande.

2. Vertragsschluß

Die Angebote im OptimalSehen Online-Shop sind eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, eine Bestellung abzugeben. Die Angebote im OptimalSehen Online-Shop richten sich ausschließlich an natürliche Personen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland oder juristische Personen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland. Durch die Absendung seiner Bestellung gibt der Kunde ein auf den Abschluss eines Kaufvertrages gerichtetes Angebot ab. Die umgehende Bestätigung des Eingangs der Bestellung per E-Mail ist noch keine Annahme des Angebots. Der Vertrag kommt zustande, wenn das Angebot des Kunden durch eine Rechnungsstellung oder durch das Absenden der Ware (Kaufsache/-n) angenommen wird. Eine Annahme einer Bestellung ist ausgeschlossen, wenn haushaltsübliche Mengen überschritten werden.

3. Preise und Versandkosten

Es gelten die angegebenen Preise. Sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und alle übrigen Preisbestandteile, hinzu kommen jedoch noch die Versandkosten. Diese betragen EUR 4,99 inkl. MwSt. pro Sendung.

4. Versand/Lieferung

Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands möglich.

5. Zahlung

Der Kunde kann den Kaufpreis per Vorkasse durch Überweisung oder paypal-Zahlung bezahlen.
Die Rechnungsbeträge sind, sofern nichts anderes vereinbart wurde, innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungszugang zur Zahlung fällig.

6. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung und Regulierung aller Zahlungsverpflichtungen unser Eigentum, auch wenn sie sich an der Verwendungsstelle befindet. Bis zur vollständigen Bezahlung dürfen Sie Ware weder verpfänden noch anderweit an Dritte übereignen.
Der Zwischenhandel bleibt vorbehalten.

7. Mängel

Für alle während der gesetzlichen Verjährungsfrist auftretenden Mängel der Kaufsache stehen dem Käufer die gesetzlichen Ansprüche zu. OptimalSehen ist vor der Geltendmachung von Mängelansprüchen zur einmaligen Nacherfüllung berechtigt.
Soweit dem Käufer eine Herstellergarantie gewährt wird, ergeben sich die Einzelheiten aus den jeweils beiliegenden Garantiebedingungen; Garantieansprüche bestehen unbeschadet der gesetzlichen Rechte.